Simena

Studio für Laser-Haarepilation

Unsere Leistungen

Dauerhafte Haarentfernung mit dem Laser

Kostenlose
Beratung

Kostenlose
Probebehandlung

Glatte Haut einfach
und sicher

Vorteile der Haarentfernung mit dem Laser:


  • Behandlungskomfort
  • Erfolgssicherheit
  • Kein Zupfen
  • Kein Rasieren
  • Hautschonung
  • Unter ärztlicher Aufsicht
  • Fünf Jahre Laser Erfahrung

Dauerhafte Haarentfernungen nehmen immer mehr zu. Bei den meisten sind das starke Behaarungen unter den Achseln, an den Armen und an den Beinen. Aber auch im Intimbereich empfinden es viele Menschen als lästig, behaart zu sein. Sie können es sich aber wirksam und dauerhaft mit einer professionellen Haarentfernung an allen Stellen ihres Körpers sorgenlos entfernen lassen.


Wie wird eine Haarentfernung durchgeführt?

Man kann eine dauerhafte Haarentfernung mit der Laser Technologie durchführen. Ohne eine ausführliche Beratung und eine Analyse des

Haut- und Haartyps, werden aus Vorsichtsmaßnahmen keine Behandlungen durchgeführt. Bei einer Haarentfernung wird hochenergetisches Licht auf die Haut gestrahlt. Dabei wird das Farbstoff Melanin in Wärme umgewandelt und die Lichtimpulse gelangen in die obere Hautschicht des Menschen.

In dieser Zeit wird die Wärme an die Haarwurzel geleitet. Diese Haarwurzel wird dann zerstört und somit können an jeder Stelle, an der gelasert wurde, keine Haare mehr wachsen. Bei der Behandlung werden die Lichtimpulse auf die Haut treffen und das wird meist als Kribbeln oder Piksen empfunden. Das ist nicht schmerzhaft. Ungefähr 60-70 Prozent der Haare befinden sich im Ruhezustand, sodass es mehrere Einzelsitzungen im Abstand von 6 bis 10 Wochen bedarf, um ein ganzheitliches und dauerhaftes Ergebnis der Haarentfernung zu erzielen.


Die Methode zur Haarentfernung

Die Haarentfernung erfolgt mit der Laser-Technologie.

In den letzten Jahren hat die Entwicklung der Laser Haarentfernung große Fortschritte gemacht. Das Ergebnis langjähriger Forschungen ist das Light Sheer Laser System. Diese Technologie hat sich als sehr wirksam erwiesen. Sie wurde von der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) mit dem Prädikat “approved for permanen Epilation“ („bewährt für die dauerhafte Haarentfernung“) ausgezeichnet.


So funktioniert die Laser-Technologie

Der Light Sheer Dioden Laser erzeugt gebündeltes Licht einer bestimmten Wellenlänge (810 nm). Diese werden fokussiert auf die zu behandelnden Körperstellen aufgebracht. Dabei wird das Laserlicht mit hoher Energie auf das Haar gerichtet, welches als "Lichtleiter" fungiert und so bis an die Haarwurzel gelangt. Dieses Pigment auf der Haut, welches das Licht aufnimmt und in die Hitze umwandelt, nennt sich Malanin. Die Proteine, die dauerhaft in den Haarzellen und der Haarfollikel zerstört werden, erreichen eine Temperatur von über 68° Celsius. Danach kann nichts mehr nachwachsen. Es können nur Haarfollikel per Laser behandelt werden, die sich in der Wachstumsphase befinden. Doch der überwiegende Anteil der Haare befindet sich in der Ruhephase, und nur ca. 20 bis 30 Prozent in der Wachstumsphase. Aus diesem Grund sind mehrere Sitzungen nötig, um eine dauerhafte Haarentfernung zu erreichen. Das Light Sheer Dioden Laser System ist über eine dynamische Kühlung verbunden verfügt über eine einstellbare Pulsdauer. Daher ist die Behandlungsmethode laut den Herstellerangaben für alle Hauttypen geeignet. Die Wellenlänge liegt bei 810 nm, womit aufgrund der hohen Eindringtiefe auch besonders tiefliegende Haare erfolgreich behandelt werden können. Bei dunkleren Hauttypen lässt sich die Haut verbessern, indem die Impulsdauer auf bis zu 400 ms ausgedehnt wird. Eine gezielte Behandlung an entsprechenden Stellen werden, mit der vergleichsweise großen Sportfläche der Light Sheer Dioden Lasers mit 9 mm², begünstigt.


Wie läuft die Behandlung ab?

Als Erstes wird Gleitmittel auf die gewünscht Stelle des Körpers aufgetragen. Für eine zusätzliche Kühlung der Haut und der Verbesserung zum direkten Kontakt zwischen der Haut und dem Laser sorgt das sogenannte Ultraschallgel. So wird es unmittelbar gezielt eingesetzt und von den Haarfollikeln absorbiert. Das Handstück des Lasers wird zur dauerhaften Haarentfernung mit Hilfe von leichtem Druck auf die Haut gesetzt, um den Abstand zu tieferliegenden Haarfollikeln zu verkürzen. Dadurch wird gewährleistet, dass die Laser Energie direkt in die Zielstrukturen der Haarfollikel abgegeben wird. Das Light Sheer Laser wird gleichzeitig abgekühlt, damit es nicht zu einer Schädigung der Hautoberfläche kommt. Die Geschwindigkeit der Lichtimpulse wird gemessen und kann individuell angepasst werden. Die Einstellung der Behandlungszone hängt von ihren persönlichen Voraussetzungen und der Haardichte ab. Zur dauerhaften Haarentfernung der Oberlippenbehaarung werden in etwa10 Minuten der Laser-Behandlung in Anspruch genommen. Für die Beine werden ca. 2 Stunden pro Sitzung in Anspruch genommen.


Gibt es vor der Laserbehandlung etwas zu berücksichtigen?

Sie sollten ca. 3 bis 4 Wochen vor der Behandlung intensives Sonnenbaden vermeiden. Außerdem sollten sie mindestens 14 Tage vor der Laser-Behandlung die Haare an den entsprechenden Körperstelle weder epilieren, wachsen oder zupfen. Rasieren können sie ihre Behandlungsfläche erst kurz vor der Laser-Haarentfernung.

Vorbereitung

Das Laser-Licht wird durch ein Pigment im Haar aufgenommen (absorbiert) und anschließend in Hitze umgewandelt. Ohne dabei das umliegende Gewebe zu verbrennen, zerstört es die Haarfollikel. Es gibt eine Vorbereitung vor Beginn der Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung, damit dieser Prozess reibungslos und Schmerzarm durchgeführt werden kann. Wichtig zu beachten auf den zu behandelnden Bereichen sollten sie ca. 30 Tage vor der Behandlung Sonneneinstrahlung (oder Solarium) vermeiden. Falls diese aber unvermeidbar sind, hilft Sonnenschutzmittel (LSF 50+). Die Haare sollten in dieser Zeit nicht gezupft oder gewachst werden. Falls die Behandlung im Gesicht stattfinden sollte, muss ihr gesamtes Make-up auf dem Behandlungsbereich entfernt werden. Vor der Haarentfernung sollte ihr Behandlungsbereich Haarfrei sein. Das heißt, sie müssen die Stelle davor abrasieren.


Die Behandlung

Zur Orientierung für die Platzierung der Lichtimpulse werden die behandelten Areale mit einem Stift gekennzeichnet. Danach wird auf dem gesamten Behandlungsbereich eine dünne Gel-Schicht aufgetragen. Die Wirkungsweise der Behandlung wird durch einen guten Kontakt zwischen dem Applikator und der Haut gewährleistet. Während der gesamten Behandlungssitzung sollten der Patient und das Fachpersonal Schutzbrillen tragen. Nachdem alle Schritte befolgt wurden, kann die Haarentfernung beginnen. Vorab prüft das Fachpersonal die Hautreaktion. Wenn die Behandlung los geht, spüren sie einen kleinen „Nadelstich“. Kurz darauf folgt eine kurze Hauterwärmung. Dabei bewegt sich der Applikator über die behandelnden Hautareale. Nachdem das Gel entfernt wurde und der Applikator gereinigt wurde, ist die Behandlung zu Ende. Die Sonneneinstrahlung sollten sie auch 30 Tage danach noch vermeiden oder wenn es nicht zu vermeiden ist, sollten sie Sonnenschutzmittel (LSD 50+) auftragen. Die dauerhafte Haarentfernung funktioniert bei Haaren die sich im Wachstum befinden. Aufgrund dessen kann man nach einer Sitzung die Haare nicht dauerhaft entfernen. Ein Beratungsgespräch ist sehr empfehlenswert. Dort können sie alle Fragen zu der Behandlung stellen und klären, wie viele Sitzungen nötig wären.